Ein Unternehmen der STAWAG

Wasserrohrbruch Trierer Straße

19.07.2019

Am 9. Juli gab es einen Wasserrohrbruch an einem Hausanschluss in der Trierer Straße in Höhe der Bushaltestelle Gut Steinebrück. Dabei wurde die Straße stark unterspült. Die Trierer Straße muss daher wegen Reparaturarbeiten zwischen Brand und Kornelimünster auf Höhe des Indewegs von Donnerstag, 25. Juli, bis Sonntag, 28. Juli, für vier Tage komplett gesperrt werden.

UPDATE 19. Juli: 

Das ist die Folge eines Wasserrohrbruchs an dieser Stelle vor rund anderthalb Wochen. Die bisherige halbseitige Straßensperrung mit Ampelanlage reicht nicht mehr aus. Die aktuellen Bauarbeiten haben gezeigt, dass die Straße auch auf der zurzeit noch genutzten Fahrbahnseite so heftig unterspült worden ist, dass auch sie aufwändig repariert werden muss. Teile der Fahrbahn haben sich bereits jetzt sichtbar abgesenkt. Deshalb muss auch die Asphaltdecke dieser Fahrbahnseite geöffnet und instandgesetzt werden.

Die Umleitung des Kraftfahrzeugverkehrs wird großräumig für beide Fahrtrichtungen wie folgt ausgeschildert: von Brand aus über Hochstraße, Niederforstbacher Straße, Aachener Straße und Schleidener Straße und umgekehrt von Kornelimünster aus über Schleckheimer Straße, Aachener Straße, Niederforstbacher Straße und Hochstraße.

Die Zufahrt zum Indeweg bleibt frei. Die Vollsperrung befindet sich stadtauswärts – aus Richtung Aachen-Brand – vor der Einmündung des Indewegs. Er ist aus dieser Richtung über die oben genannte Umleitung zu erreichen. Stadteinwärts – also aus Aachen-Kornelimünster – ist die Durchfahrt bis zum Indeweg frei.

Die Stadt bittet Ortskundige und Berufspendler, die Stadtbezirke Brand und Kornelimünster zwischen dem 25. und 28. Juli weiträumig zu umfahren.

Meldung vom 9. Juli 2019:

Am 9. Juli gab es einen Wasserrohrbruch an einem Hausanschluss in der Trierer Straße in Höhe der Bushaltestelle Gut Steinebrück. Dabei wurde die Straße stark unterspült. Die Regionetz hat bereits mit den Reparaturarbeiten begonnen. Für die sehr umfangreichen Reparaturarbeiten muss die stadteinwärts führende Spur gesperrt werden. 

Der Verkehr wird in Kürze wechselseitig mit einer Ampel an der Schadensstelle vorbei geführt. Insgesamt können die Tiefbauarbeiten sowie die späteren Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus haben derzeit rund drei Wohnhäuser kein Wasser. Dies wird aber bis zum Nachmittag behoben. Die Regionetz bedauert die Unannehmlichkeiten für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer sehr.