Ein Unternehmen der STAWAG

Projekt ALignN

Beim Thema Elektromobilität beteiligt sich die Regionetz an einem Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Das Aachener Projekt ALigN („Ausbau von Ladeinfrastruktur durch gezielte Netzunterstützung“) wurde im Dezember 2018 initiiert und wird zu 100 Prozent gefördert. Erklärtes Ziel ist es, bis 2020 mehr als 900 Ladepunkte in Aachen zu errichten und somit die Stickstoffdioxidbelastung deutlich zu reduzieren.

Rolle der Regionetz

Im Gesamtprojekt leitet die Regionetz ein Teilprojekt, das sich mit der standortbezogenen Auslegung der Ladeinfrastruktur befasst. Dabei  unterstützt die Regionetz als Kooperationspartner die STAWAG beim Errichtungsprozess der Ladeinfrastruktur. Als verantwortlicher Netzbetreiber gibt die Regionetz GmbH die notwendigen Rahmenbedingungen vor, einschließlich der Netzanschlussleistung, den technischen Spezifikationen der Ladesäulen und -punkte und deren optimaler Zusammensetzung.

Das Kernziel in einem weiteren Arbeitspaket, das die Regionetz leitet, ist die Entwicklung eines intelligenten und systemübergreifenden Netz-/EEG-Lastmanagements zur netzdienlichen Integration von Ladeinfrastruktur. Im Rahmen dieses Teilprojekts ist die Regionetz zuständig für die Definition, die Auslegung und die Optimierung der Schnittstellen zwischen Netz- und Ladeinfrastruktur und entwickelt eine Hardware-Infrastruktur (E-Hub) zur Realisierung der Kommunikation.

Ihr Ansprechpartner:

Projekt „Quirinus“

Die Regionetz beteiligt sich an Projekt zur Entwicklung eines verteilnetzdienlichen virtuellen Flächenkraftwerkes.

Die Stromversorgung der Zukunft basiert zunehmend darauf, die erneuerbaren Energien zu integrieren. Aber Wind und Sonne lassen sich nicht planen. Der Erfolg der Energiewende hängt deshalb davon ab, Erzeugung und Verbrauch permanent optimal aufeinander abzustimmen.

Um den sicheren Betrieb zu gewährleisten, nutzen wir die Intelligenz und die Flexibilität bei Verbrauchern, Einspeisern, Speichern und der E-Mobilität.

Aus diesem Grund haben sich Verteilnetzbetreiber, Energieversorger, Hersteller und Hochschulen aus der Region zusammengetan und führen das von der EU und dem Land Nordrhein-Westfalen geförderte Projekt Quirinus durch. Die beteiligten Unternehmen sind: die Regionetz aus Aachen , NEW Netz, Leitungspartner GmbH aus Düren, RWE Power aus Köln, SAE It-Systems aus Köln, 2G Energy aus Heek, ETC STORNETIC aus Jülich, das Solarinstitut Jülich der Fachhochschule Aachen und das Energiewirtschaftliche Institut der Universität Köln

Ihre Ansprechpartner:

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter www.quirinus-projekt.de.

Downloads